OutlookSync SQL Middleware

letzte Aktualisierung: 02.02.2016
Grundkonfiguration
Erste Inbetriebnahme
Beim ersten Start der OutlookSync Anwendung wird die Sync-Datenbank erzeugt und die Verbindung zum Outlook hergestellt. Sie sollten von folgendem Fenster begrüßt werden:
0950.jpg - Erster Start
Erster Start
Sollten Sie Ihre Lizenzdatei noch nicht erstellt haben, müssen Sie dies zuerst durchführen, bevor Sie die Anwendung weiter nutzen können. Im Demo-Modus können Sie den Sheduler nicht starten.
Elemente des Hauptfensters
Das Hauptfenster besteht aus einem Menü und einem großen Bereich, in welchem das Programm-Log abläuft.
 
Das Menü besteht aus den folgenden Punkten:
  • Programm
    • Einstellungen
    • Syncregeln verwalten (nur PRO Version)
    • Beenden
  • Start(/Stop) Sheduler-Timer
  • ?
    • Debugmeldungen
    • Onlinehilfe
    • Info
Im Folgenden wird etwas näher auf einige Programmfunktionen eingegangen.
Einstellungen
Syncregeln verwalten
Debugmeldungen
Aktivieren Sie diese Option, um ein ausführliches Log im Programmfenster zu erhalten. Verwenden Sie diese Option z.Bsp. zur Fehlersuche, oder um sich Fehlermeldungen ausführlich ausgeben zu lassen. Bedenken Sie, dass diese Option das Programm in seiner Ausführung merklich ausbremst. Sollten Sie also das Debug-Log nicht benötigen, deaktivieren Sie es. Alle Einträge im Programmfenster werden auch immer in die Protokolldatei "OutlookSync.logfile.txt" im selben Verzeichnis wie die OutlookSync.exe geschrieben.